Die Geschichte des Biewer Yorkshire Terriers

 

Der Bieweryorkshire a la Pom Pon wird seit seinem Bestehen als eigene
Rasse bezeichnet. Mutig, intelligent und sehr personenbezogen haben
die 3-farbigen Zwerge die Menschen in aller Welt in ihren Bann gezogen.
Zudem ist der Biewer oftmals auch für Allergiker geeignet durch sein nicht
haarendes seidenweiches Fell. Kurz gesagt: Ein Traum auf 4 Pfoten der
unheimlich gern knuddelt und schmust, aber nicht zum Schoßhund gemacht
werden möchte.
 
Die Stammeltern des Bieweryorkshire waren der blue und tan Rüde
"Darling von Friedheck" Weltjugendsieger 1981 in Dortmund und die ebenfalls
blue und tan Hündin FruFru von Friedheck Weltjugendsieger 1981 in Dortmund.
Sie brachten den ersten blau-weiß-goldenen Yorkshire auf die Welt
"Schneeflöckchen von Friedheck"
Diese Hündin wurde am 20.1.1984 seinen Züchtern Gertrud und Werner Biewer,
wie zur Krönung der 20jährigen erfolgreichen Yorkshireterrier-Zucht
(im KFT/FCI) durch MUTATION entstanden, als neue Yorkie-Rasse ins behütete
Nest gelegt.
 
Aus dieser Verpaarung züchtete die Familie Biewer ihren "farbigen Yorkshireterrier"
weiter. Nachdem es noch keine Yorkshireterrier mit weißen Bauch und weißen Beinen
gab, nannte Herr Biewer die neue Rasse, die durch Linienzucht auch hielt, "Deutsche
Yorkshire-Terrier" - bis eines Tages eine der Familie Biewer bekannte Tierärztin
den Vorschlag machte dieses Yorkies als Biewer-Yorkshire zu bezeichnen.
 
Der Name BIEWER -Yorkie ist als der Nachname des Züchterehepaares.
 
Da der KFT/VDH/FCI die Biewer-Yorkshire nicht anerkennen wollte (und ihn bis
heute auch nicht anerkannt hat) trat Herr Biewer mit seinen Hunden bei ACH
Deutschland e.V. ein und dort wurde 1989 auch der heutige Standart erstellt.
Eines Tages kaufte der Gatte von der Sängerin Margot Eskens einen
Biewer-Yorkshire-Terrier. Dieser Hund wurde ihr bei einem Taufessen in einem
französischen Lokal auf dem Tablett mit einem Riesen-Trara vom Chefkoch
überreicht. Das machte aus dem Abend ein Pom Pon Fest. A la Pom Pon heißt
auf französisch so viel wie Bommel, Knäuel und Kunterbunt und so ist auch sein Fell.
So wurde Margot Eskens die Patin für den Namen Pom Pon. Ihr Hund ist 1
6 Jahre alt geworden.
Herr Biewer verstarb im Dezember 1997

Das ist der Biewer Standard   

 Rassestandard des Biewer Yorshire Terriers

Gesamterscheinung:
Sollte die eines langhaarigen Zwergterriers sein, wobei das Haar ganz gerade und gleichmässig an den Seiten

herabhängt und zwar in einem Scheitel, der von der Nase bis zum Ende der Rute durchzogen ist.

Das Tier sollte kompakt und nicht zu groß sein. Die Haltung muss aufrecht sein.

Die Äussere Umrisslinie sollte den Eindruck eines kraftvollen und wohlproportionierten Körpers vermitteln.

Kopf und Schädel:
Der Kopf sollte ziemlich klein, flach aber nicht zu flach sein, nicht zu stark hervortretend und nicht zu 

rund in der Schädelpartie, die Schädelpartie sollte noch länger als der Fang sein,

mit absolut schwarzer Nase. Behaarung am Kopf lang.

Farbe weiss-blau-gold / blau-gold oder weiss- schwarz- gold / schwarz-gold,symmetrisch gefärbt.

Augen:
Mittelgross, dunkel und funkelnd mit scharfen, intelligentem Ausdruck und so eingesetzt, dass sie direkt

geradeaus blicken. Sie sollten nicht hervortreten und die Kante des Augenlids sollte von dunkler Farbe sein.

Ohren:
Klein, V-förmig, aufrecht, getragen, nicht weit auseinander stehend, mit kurzem Haar bedeckt

 

Zähne:
Völlig gleichmässige Zähne. Es ist Scheren- oder Zangengebiss erlaubt. Prämolarfehler werden toleriert.

 

Vorderhand:
Die Vorderl�ufe sollten gerade und  gut mit Haar bedeckt sein

 

Hinterhand:
Die Hinterl�ufe sollten gut gewinkelt und bemuskelt sein mit reichlich Haar bewachsen

Körper:
 Kompakt mit gut geformter Lendenpartie, Rückenlinie sollte gerade und fest sein

 

Rute:
Hoch angesetzt und über den Rücken getragen mit reichlich Haar bewachsen

Pfoten:
Pfoten geschlossen so rund wie möglich, Krallen weiss oder schwarz.

 

Behaarung:
Das Haar sollte dreiviertel bis bodenlang und gerade (nicht wollig), glänzend und von feiner,

seidiger Textur,ohne Unterwolle sein.

Farbe:
Weiss-blau-gold oder weiss-schwarz-gold
Kopf: Weiss-blau-gold / blau-gold oder weiss-schwarz-gold / schwarz-gold,symmetrische Färbung

bevorzugt.Haare an Brust, Bauch und Beine müssen rein weiss sein


 

     

 

 

 

  

 

 
 
 

 


 

 

 

 

Grösse :bis ca. 23 cm und Gewicht : etwa 3.2 kg.
  (größere Hunde sind jedoch auch erlaubt, es gibt sogar nur wenige die so klein sind)


 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fehler:
Vorstehende oder helle Augen

Heller Nasenschwamm

Keine Stehohren

Vor - oder R�ckgebiss

Gewelltes oder gelocktes Haarkleid

Alle Abweichungen vom Standard.

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!