Was sind Bieweryorkshireterrier?
 
Grob gesagt sind es 3farbige Yorkshireterrier (blau-wei�-gold/schwarz-wei�-gold) entstanden durch Mutation (von 2 Tieren!!!) mit anschlie�ender Weiterzucht durch Inzucht und Linienzucht
 
 
Woher kommen die enormen Preisunterschiede?
 
Oft werden Welpen angeboten die von Elterntieren stammen, die durch Einkreuzung anderer Rassen in der Vergangenheit entstanden sind. Man bedenke, da� es vor 10 -15Jahren so gut wie keine Bieweryorkshireterrier zu kaufen gab. Diese Tiere tragen dann  (auch nach Generationen) die "Merkmale" anderer Rassen z.B. andere Haarstruktur, H�ngeohren, falsche Farben oder extreme Gr��e.
Die Zucht "guter" Bieweryorkshire" ist sehr schwer - Qualit�t hat ihren Preis! kontrollierte gesunde Tiere sind teuer!
 
Sind alle Bieweryorkshire krank?
 
Nein! Es gibt allerdings einige Erbkranken, da diese Rasse durch Inzucht entstanden ist. Ein guter Z�chter wird auff�llige Elterntiere oder Nachkommen als Tr�gertiere z.B. von Lebershunt, Herzkrankheiten, Epilepsie aus der Zucht nehmen. Diese Tiere sollten unbedingt kastriert werden, damit eine Weitergabe der "kranken Gene" unterbunden wird.
Weitere Vorsichtsma�nahmen sind Kontrollen, Abgabe der Welpen m�glichst erst ab der 12. Woche, da die Symtome z.B. von Lebershunt erst ab diesem Zeitpunkt auftreten.
 
Wie finde ich einen guten Z�chter?
Es gibt sie!!! Suchen Sie danach!!! Besuchen Sie Z�chter! Sehen Sie sich Tiere in Orginal an!
Hat ein Z�chter z.B. nur 3 H�ndinnen, aber st�ndig Welpen, mu� der gesunde Menschenverstand sagen, da� hier etwas nicht stimmt!. Der Z�chter sollte seine Tiere kennen.  Nur im Zusammenleben mit den Tieren stellt der Z�chter Ver�nderungen und Gesundheitsprobleme besonders der Welpen fest. Einige Erbkrankheiten sind schon bei Beobachtung  festzustellen und ein gewissenhafter Z�chter wird seine Welpen auch regelm��ig tier�rztlich kontrollieren lassen. Also Finger weg von Keller- oder Massenzuchten aus Garagen und St�llen! Auch die gibt es!
 Wichtig ist, da� sich ein K�ufer sehr gut informiert. Es ist besser viel Zeit mit suchen und lesen zu verbringen, als spontan einen Welpen zu kaufen, der bei n�herem Hinsehen nicht den Vorstellungen entspricht oder krank ist. Suchen Sie nicht das "Schn�ppchen"!
Es gibt bei guten Bieweryorkshireterriern kein "Sonderangebote"!!!
 
Welcher Verein?
Es gibt inzwischen einige Vereine f�r Bieweryorkshireterrier!  Uneinigkeit, Streit, Neid und Mi�gunst  herschen in einem Gro�teil dieser Vereine - Einigkeit wird selten angetroffen und wenn dann oft nur um finanzielle Intressen zu verfolgen oder gro�e Ausstellungen auf die Beine zu stellen!  Vielen Worten folgen leider keine Taten! Die Sache des "Bieweryorkshireterrier" geht leider dabei unter  - Informationen f�r K�ufer sind oft "vereinsgebunden" nach dem Motto: Kaufen Sie nur Tiere von dem und dem Verein oder dem und dem Klub...!!!! Nur DER hat die "echten" Biewer!!!
Zwischenzeitlich gibt es in ganz Deutschland, �stereich und der Schweiz einige hundert Bieweryorkshireterrier - trotzdem ist dies noch eine junge Rasse. Es gilt f�r die Z�chter in der Vergangenheit  gemachte Fehler zu korigieren, sich als Z�chter selbst Ma�st�be zu setzen und gesunde freundliche Bieweryorkshireterrier zu z�chten, die dem aufgestellten Standard von Herrn Biewer entsprechen.  Einigkeit unter den Z�chtern w�re da ein frommer Wunsch! Auch im Intresse der K�ufer und Liebhaber dieser tollen Rasse!
 
      

Welche Voraussetzungen muss ich haben um mir ein Tier anzuschaffen?

 

Spontanentscheidungen sind bei der Anschaffung von Tieren schon im allgemeinen h�chst problematisch. Bei der Anschaffung eines Hundes, insbesondere eines Yorkshireterriers oder Biewer-Yorkshireterriers sind sie geradezu fatal. Im Moment  sind  spontane Nachfragen bei Z�chtern besonders f�r Biewer-Yorkshireterriern besonders häufig, oft mit der Aussage �So einen wundersch�nen Hund hätte ich auch gerne�  Zwischenzeitlich tummeln sich zahlreiche unseri�se Z�chter oder H�ndler in der Zucht, die besonders zu den sogenannten �Schenkfesten� Welpen dieser Rasse anbieten....oft zu sehr g�nstig erscheinenden Preisen...Oft werden hier Mischlinge aus anderen Kleinrassen wie z.B. Maltesern und Yorkshireterriern angeboten oder es handelt sich um Tiere aus dem Ausland, die bereits mit 5 Wochen von der Mutter getrennt wurden. Impfungen und Wurmkuren sind f�r die Verk�ufer oft Fremdworte und viele der importierten Welpen sterben!

 

Ich rate jedem Kaufinteressenten vor einem Kauf einige �berlegungen anzustellen und sich zu informieren.

 

Habe ich genug Zeit f�r das Tier? Sollten Sie ganztags berufst�tig sein sollten Sie im Interesse des Hundes auf eine Anschaffung verzichten

 

Erlaubt der Hauseigent�mer die Haltung eines Hundes und sind meine Nachbarn damit einverstanden? Auch diese Fragen sollten Sie vor den Kauf  kl�ren.

 

Wollen alle Familienmitglieder einen Hund? Ein Hund sollte keinesfalls angeschafft werden, weil z.B. ein Partner oder auch die Kinder einen Hund haben m�chten � letztendlich bleibt die Arbeit bei der Hausfrau h�ngen, auch wenn die Kinder noch so viele Versprechungen machten sich gewissenhaft um das Tier zu k�mmern � Auch das Stichwort Allergie sollte vorher gekl�rt werden � ein kleiner Test beim Hausarzt gibt dar�ber Auskunft ob ein Familienmitglied allergisch auf Tiere reagiert und man vermeidet so Tr�nen und  Probleme.

  

Habe ich die Kosten f�r die Anschaffung und Kosten f�r den laufenden Unterhalt des Tieres?  Der billige Hund ist nicht immer der preiswerte Hund...... Gute Welpen haben ihren Preis -  Kosten f�r Wurmkuren, Futter, Impfungen, regelm��iger Gesundheitsvorsorge,  Wurfabnahme, Papiere usw. sind nur ein Bruchteil der Kosten eines Z�chters � Z�chtet er gewissenhaft wird er nicht jeden Hund in die Zucht nehmen � oft sind schon einige tausend Euro erforderlich um die notwendigen Zuchttiere zu erwerben oder gro�zuziehen, �ber die Zuchttauglichkeit zu bringen usw.. Eine H�ndin bekommt nicht in jeder Hitze Welpen, oft f�hrt man vergeblich zum Zuchtr�den (hat aber die Decktaxe bezahlt) oder die H�ndin bekommt Welpen, die Freude des Z�chters w�hrt aber nicht lange, da die Zuchth�ndin einen Kaiserschnitt braucht, nicht normal geb�ren kann, die Welpen sterben oder sonstige Zuchthemmnisse oder Komplikationen eintreten.

Also � der Welpe kostet Geld � wobei der Preis nicht immer die Richtschnur eines Kaufes sein sollte. Ein besonders teurer Welpe ist auch kein Garant f�r Qualit�t......ein besonders preiswerter Welpe sollte misstrauisch machen � ein Kaufinteressent sollte mit gesunden Menschenverstand suchen, sich Zuchttiere, Welpen und vor allem den Z�chter anschauen. Machen die Tiere einen gepflegten Eindruck, sind sie freundlich und offen, haben die Tiere ein gutes Verh�ltnis zu ihren Besitzer? Manchen Kaufinteressenten schlie�en von einer topgepflegten Wohnung auf die Haltung der Tiere, denken aber nicht dar�ber nach, dass sich dort meistens KEINE Hunde oder Welpen aufhalten � in einer mit dicken Perserteppichen ausgestatteten Wohnung sind sehr selten Welpen, die noch nicht sauber sind  noch Zuchtr�den zu finden, die �fter �das Bein� heben � Sieht eine Wohnung steril aus und wie geleckt,  halten sich Welpen und Zuchttiere meist im Keller oder in angrenzenden St�llen auf !!. Hier ist das Wesen der Tiere stark beeintr�chtig, der Kontakt zu Menschen fehlt und eine gute Pr�gung ist ausgeschlossen

  

 

Warum ist ein Hund vom Z�chter so teuer...?

 

Z�chter haben vor dem Verkauf der Welpen etliche Kosten.

Man mu� Ausstellungen besuchen,auf Zuchtzulassungen fahren,ein Gesundheitschek f�r die Zuchttauglichkeit,evtl. auch zum Decken fahren und das Decken selber ( Decktaxe)

Sind die Welpen da,,werden sie ab der 3.Woche beigef�ttert.Mutter und Welpen bekommen nur das beste Futter.

Es steckt viel Arbeit,Zeit und Geld in einer guten Zucht.

Ein gesunder Welpe kostet seinen Preis.

Es gibt schon Preisunterschiede,aber in der Regel liegen Yorkshire Terrier zwischen 500,-  und 750,- Euro und Biewer Yorkshire Terrier zwischen 650 - 850� ( Fehlertiere, bzw. Liebhabertiere) in der Regel 1000,-Euro bis zu 1.500,-Euro

Ich habe aber auch schon von Preisen weit �ber 1500 Euro geh�rt. Dieser Preis ist aber nur gerechtfertig wenn diese Hunde gesundheitlich getestet ( Lebershunt, PL und Pra) oder wenn es sich um Zuchttiere handelt)

Man h�rt auch oft: "Mein Hund braucht keine Papiere,ich liebe meinen Hund auch so" Und z�chten will ich ja eh nicht !

Das stimmt,man kann den Hund auch ohne Papiere lieben.Aber die Papiere sind ja nicht alleine zum z�chten da.....

Stammbaum und Zuchtpapiere hei�t,da� der Z�chter �berwacht wird.

Erbkrankheiten werden so gut wie ausgeschlossen.Es wird durch den Verein gew�hrleistet,da� die Welpen entwurmt,geimpft t�towiert/gechipt sind.

Nur so bekommt man einen gesunden und Charakterlich einwandfreien Hund

 

 

 

Die Eingew�hnung!

 bitte auf das Wort klicken!

 

 

 

 
 
 
 

 









Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!